Menü

Analfissuren

Bei einer Fis­sur han­delt es sich um einen Schleim­haut­riss im Bereich des Afters. Übli­cher­wei­se fin­det sich die­se Fis­sur gegen das Steiss­bein hin (typi­sche Fis­sur), sel­te­ner nach vor­ne gegen die Geni­ta­li­en (aty­pi­sche Fis­sur). In den meis­ten Fäl­len gehen Anal­ris­se mit star­ken loka­len Schmer­zen und Blu­tun­gen einher.

Von einer aku­ten Fis­sur spricht man, wenn der Schmerz weni­ger als 6 Wochen besteht. Wenn die Sym­pto­me län­ger als 6 Wochen bestehen und zusätz­lich eine Haut­fal­te (sog. „Wäch­ter­ma­ris­ke“) aus­sen am Riss und Nar­ben­ge­we­be im Bereich der Fis­sur besteht, so han­delt es sich um eine chro­ni­sche Fis­sur. Häu­fig fin­det man auch eine klei­ne Gewebs­ver­meh­rung (Pseu­do­po­lyp) am inne­ren Ende der Fis­sur (sog. Analpapille).

Fak­ten zur Behandlung

Behand­lungs­art
sta­tio­när oder ambulant

Eine nicht-ope­ra­ti­ve (kon­ser­va­ti­ve) The­ra­pie ist vor allem bei der aku­ten Fis­sur erfolg­ver­spre­chend und somit eine kom­plet­te Hei­lung mög­lich. Die kon­ser­va­ti­ve The­ra­pie einer chro­ni­schen Fis­sur zeigt ledig­lich eine Erfolgs­ra­te von ca. 50%. Bei chro­ni­schen Fis­su­ren ist die chir­ur­gi­sche The­ra­pie die The­ra­pie der Wahl.

Kon­ser­va­tiv:

  • Stuhl­re­gu­lie­ren­de Massnahmen
  • Analge­tisch / Anti­ph­lo­gis­ti­sche Massnahmen
  • Nitro­gly­ce­rin-/ Nife­di­pin­hal­ti­ge Salben
  • Neu­ro­to­xin als neue The­ra­pie­form: es hat sich die Injek­ti­on von einem Mus­kel­ent­span­ner in den Schliess­mus­kel eta­bliert. Das Neu­ro­to­xin bewirkt eine zeit­lich begrenz­te, unvoll­stän­di­ge Schliess­mus­kel­läh­mung, damit kann der Schliess­mus­kel­krampf rasch auf­ge­ho­ben wer­den. Die Injek­ti­on wird beid­seits der Fis­sur vor­ge­nom­men und braucht kei­ne spe­zi­el­le Vor­be­rei­tung und kei­ne Nar­ko­se. Die Schwä­chung des Schliess­mus­kels hält etwa 3 Mona­te an und erlaubt zwi­schen­zeit­lich in über 80 % der Fäl­le die Abhei­lung der Fis­sur. Wis­sen­schaft­lich zeig­te eine kürz­lich publi­zier­te Arbeit den Stel­len­wert des Neu­ro­to­xins in Kom­bi­na­ti­on mit chir­ur­gi­schen Ver­fah­ren bei der Behand­lung der chro­ni­schen Fissur.

 

Ope­ra­tiv:

  • Fis­sur­rei­ni­gung /-débri­de­ment
    Die Fis­sur­rei­ni­gung hat zum Ziel, alle Fak­to­ren zu besei­ti­gen, die die Hei­lung der Fis­sur behin­dern kön­nen. Hier­zu gehö­ren das vor­han­de­ne Nar­ben­ge­we­be, die meist vor­han­de­ne Wäch­ter­ma­ris­ke am Anfang der Fis­sur und die ver­grös­ser­te Anal­pa­pil­le am inne­ren Ende der Fis­sur. Wich­tig dabei ist das Aus­schnei­den der Fis­sur-rän­der nach aus­sen, sodass ein Drai­na­ge­drei­eck ent­steht, dass das Wund­se­kret von der Fis­sur nach aus­sen ablau­fen lässt. Dies ist für die Wund­hei­lung ent­schei­dend. Die­ses Drei­eck soll­te genü­gend gross sein, in der Regel etwa 1–2 cm. Die Wun­de heilt dann in ca. 4 Wochen voll­stän­dig aus.
  • Deckung der Fis­sur mit einem Haut­lap­pen (V‑Y-Plas­tik)
    Beim V‑Y Flap han­delt es sich um eine Abde­ckung des Ris­ses mit einem klei­nen Haut­lap­pen aus der Anal­re­gi­on. Die­se Ope­ra­ti­on wird meist nach einem erfolg­lo­sem Fis­sur­dé­bri­de­ment durchgeführt.

Bei Fra­gen zu die­ser oder wei­te­ren Behand­lungs­me­tho­den freue ich mich auf ein umfas­sen­des Gespräch mit Ihnen, um auf Ihre indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se ein­ge­hen zu können.

 

Online Terminvereinbarung

Manuelle Terminanfrage

Virtuelle Analyse for you

  • Body
  • Face
Hals

Hals

Schulter

Schulter

Narben

Aknenarben, Narben

Achsel
Hyperhidose
übermäßiges Schwitzen
Hände Schwitzen
Hyperhidose
übermäßiges Schwitzen
Füße Schwitzen
Hyperhidose
übermäßiges Schwitzen
Haarentfernung

Permanente Haarentfernung

Lipom, Atherom

Lipom Atherom

Hände

Hände

Bauch

Bauch

Hautstraffung

Hautstraffung

Fettreduktion

Fettreduktion

Tattooentfernung

Tatooentfernung

Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen
Schwangerschaftsstreifen

Intimbereich

Intimbereich

Oberschenkel

Oberschenkel

Unterschenkel

Unterschenkel

Besenreiser

Besenreiser,
Krampfadern, Venen

Cellulite

Cellulite
Fettpölsterchen

Füße

Füße

Nagelpilz

Nagelpilz

Zehennagel

Eingewachsener
Zehennagel

Behandlungen Gesicht
Gesichtsverjüngung

Gesichtsverjüngung

Stirn

Stirnfalten

Zornesfalten

Zornesfalten

Oberlid

Hängendes
Oberlid

Krähenfüße

Krähenfüße
Lachfalten

Augenunterlid

Augenunterlid

Nasolabial

Naso-Labial-Falten

Äderchen

Störende Äderchen,
Rosacea,
Couperose

Marionettenfalten

Marionettenfalten

Lippen

Lippen

Wangen

Wangen- 
Kieferbereich

Aknenarben

Aknenarben

Altersflecken

Altersflecken

Pigmente

Pigmentierung

Permanent Make Up

Permanent Make Up Entfernung

Haare

Haarrevitalisierung

Haarentfernung

Permanente Haarentfernung