fbpx
Menü

Tauchmedizin & Tauchtauglichkeitsuntersuchung in Wien

Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung nach ÖGTH-Richtlinien ist eine Grundvoraussetzung für sicheres Tauchen. Sie gibt Aufschluss darüber, ob der Körper fit genug ist, um einen tiefen Tauchgang ohne Konsequenzen für die Gesundheit zu bewältigen.

– Dr. Frank Marschall – Dr. Frank Marschall

Bei der Tauchtauglichkeitsuntersuchung prüfe ich, ob eine Person ohne Gefahr für Körper und Leben den Tauchsport ausüben kann. Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung in der Tauchmedizin trägt somit essenziell dazu bei, Unfälle und daraus resultierende gesundheitliche oder sogar lebensbedrohliche Einschränkungen vorzubeugen. Die Untersuchung richtet sich an Sporttaucher jeden Lebensalters und sollte spätestens alle zwei Jahre wiederholt werden.

Sie wünschen sich eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung zur Abklärung Ihres Tauchsports? Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin. Nutzen Sie dazu bitte die Kontaktdaten oben auf der Seite.

Was wird im Rahmen einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung geprüft?

Die sogenannte Tauchtauglichkeitsuntersuchung wird auf Basis moderner Standards und der entsprechenden ÖGTH-Richtlinien durchgeführt. Durch diese wird klar vorgegeben, welche Untersuchungen am Patienten durchgeführt werden müssen. Anschließend wird ein Tauglichkeitszertifikat ausgestellt. Folgende vier Bestandteile sind in der Tauchtauglichkeitsuntersuchung enthalten:

  • Allgemeinuntersuchung des Körpers
  • Otoskopie
  • 12 Kanal-EKG
  • Untersuchung der Lungenfunktion

 

Eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung in meiner Praxis beinhaltet zunächst eine Allgemeinuntersuchung des Körpers. Darüber hinaus wird eine gesonderte Otoskopie durchgeführt. Bei dieser Untersuchung der Ohren werden insbesondere das Trommelfell und die äußeren Gehörgänge betrachtet und auf Verletzungen überprüft.

Das 12 Kanal-EKG gibt außerdem Aufschluss über die körperliche Belastbarkeit und die Gesamtfitness. Die Tauchtauglichkeitsprüfung wird mit einer ausführlichen Untersuchung der Lungenfunktion abgeschlossen. Dieser letzte Test ist vor allem beim Tauchen besonders wichtig, da große Druckunterschiede schon in den ersten Metern auf den Körper einwirken.

Ab welchem Zeitpunkt ist die Tauchtauglichkeitsuntersuchung empfehlenswert?

Als langjähriger Taucher empfehle ich die Tauchtauglichkeitsuntersuchung vor allem ab dem 40. Lebensjahr jährlich durchzuführen, um etwaigen Einschränkungen und Gefahren beim Tauchen sofort entgegenwirken zu können. Auch jüngere Personen sollten sich im Idealfall spätestens alle zwei Jahre einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung unterziehen. Für Kinder und Jugendliche, vor allem solange sie noch im Wachstum sind, ist ebenfalls eine jährliche Untersuchung ratsam.

Für eine umfassende Beratung oder die Klärung offener Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin. Nutzen Sie dazu bitte die Kontaktdaten oben auf der Seite.

Online Terminvereinbarung

Manuelle Terminanfrage

asdfgasdf

Virtuelle Analyse for you

  • Body
  • Face
Hals

Hals

Schulter

Schulter

Narben

Aknenarben, Narben

Achsel
Hyperhidose
übermäßiges Schwitzen
Hände Schwitzen
Hyperhidose
übermäßiges Schwitzen
Füße Schwitzen
Hyperhidose
übermäßiges Schwitzen
Haarentfernung

Permanente Haarentfernung

Lipom, Atherom

Lipom Atherom

Hände

Hände

Bauch

Bauch

Hautstraffung

Hautstraffung

Fettreduktion

Fettreduktion

Tattooentfernung

Tatooentfernung

Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen
Schwangerschaftsstreifen

Intimbereich

Intimbereich

Oberschenkel

Oberschenkel

Unterschenkel

Unterschenkel

Besenreiser

Besenreiser,
Krampfadern, Venen

Cellulite

Cellulite
Fettpölsterchen

Füße

Füße

Nagelpilz

Nagelpilz

Zehennagel

Eingewachsener
Zehennagel

Behandlungen Gesicht
Gesichtsverjüngung

Gesichtsverjüngung

Stirn

Stirnfalten

Zornesfalten

Zornesfalten

Oberlid

Hängendes
Oberlid

Krähenfüße

Krähenfüße
Lachfalten

Augenunterlid

Augenunterlid

Nasolabial

Naso-Labial-Falten

Äderchen

Störende Äderchen,
Rosacea,
Couperose

Marionettenfalten

Marionettenfalten

Lippen

Lippen

Wangen

Wangen- 
Kieferbereich

Aknenarben

Aknenarben

Altersflecken

Altersflecken

Pigmente

Pigmentierung

Permanent Make Up

Permanent Make Up Entfernung

Haare

Haarrevitalisierung

Haarentfernung

Permanente Haarentfernung